Zu Gast bei Freunden

IMG 0581Während unseres Aufenthaltes in Frankreich sind wir immer wieder von Schülerinnen und Schülern gefragt worden, was denn „eigentlich die Lehrer in Frankreich am Wochenende so machen".

Diese Frage haben wir jetzt zum Anlass genommen, einmal aus Lehrerperspektive über den Austausch zu berichten. Was wir unter der Woche gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern unternommen haben, ist dem Artikel der Schüler weiter unten auf dieser Homepage zu entnehmen.

Nun zum Wochenende. Auf geht's! On y va!

Samstag, den 18.04.2015

Aufstehen um 7 Uhr. Gemeinsames Frühstück mit der Gastfamilie. Danach Abholung durch eine französische Kollegin und gemeinsame Fahrt nach Arras. Dort Besichtigung der Zitadelle und einer Gedenkstätte für hingerichtete Widerstandskämpfer des Zweiten Weltkrieges. Weiter geht es zum Geburtshaus von Robespierre bis auf den Place des Heros, der mit der gesamten Schule bereits am Donnerstag besichtigt worden ist.

Rückfahrt zur Gastfamilie von Frau Pithan. Es gibt Salat und Erdbeeren.

Nach dem Mittagessen Fahrt mit dem Zug nach Lille. Von den französischen Kolleginnen Frau Schepen und Frau Lemaître bekommen wir den Beffroi, die Börse, die Oper, den Dom und die gesamte Altstadt von Lille gezeigt. Wir nutzen die Gelegenheit und "stürmen" auch die französische Buchhandlung "Le Furet du Nord", um uns mit Unterrichtsmaterialien eindecken zu können. Bis zum gemeinsamen Abendessen mit allen französischen Kolleginnen / Kollegen und deren Partnern ist noch ein wenig Zeit und wir entdecken noch die ein oder andere Kleinigkeit, die mit nach Hause genommen wird.

Am Abend: Einladung in ein Estaminet - eine Kneipe - durch die französischen Kollegen. Es gibt nur Spezialitäten der Region Nord-Pas-de-Calais. Als Vegetarier hat man es nicht leicht, aber immerhin stehen auch zwei Fischgerichte zur Auswahl. Frau Pithan macht Bekanntschaft mit der "Carbonade flamande" und is(s)t begeistert.IMG 0536

23 Uhr: Müde von den Eindrücken des Tages heißt es „Bonne nuit".

Sonntag, den 19.04.2015

Frühstück diesmal erst um 8.30 Uhr.
Wir fahren im Anschluss mit 3 französischen Kolleginnen zu der erst im November 2014 eingeweihten Gedenkstätte Notre Dame de Lorette. Das Nord-Pas-de-Calais ist nicht nur das Land der Minenarbeiter und des Filmes "Willkommen bei den Cht'is", sondern eben auch die Region, die mit am meisten unter dem Ersten Weltkrieg gelitten hat.

IMG 0559Zunächst besichtigen wir das Museum; in diesem Fall heißt dies, dass wir draußen die Gelegenheit haben, uns die deutschen und französischen Schützengräben von Oktober 1914 - November 1915 anzusehen. Es ist ein merkwürdiges, beklemmendes Gefühl, an einem Kriegsschauspielplatz des Ersten Weltkrieges zu stehen. Gleichzeitig ist es wunderbar, dass wir diese Gedenkstätte nun gemeinsam, als Freunde, besuchen.

Vorbei an unzähligen Soldatengräbern geht es zur neuen Gedenkstätte. Diese ist kreisförmig angelegt. Auf unzähligen Stehlen sind insgesamt 580.000 Namen von Gefallenen aufgelistet, die im Krieg in dieser Region gefallen sind - ungeachtet der Nationalität und ungeachtet dessen, ob sie einst Freund oder Feind waren sondern lediglich in alphabetischer Reihenfolge. Der Kreis soll symbolisieren, dass sich nun die einstigen Feinde umarmen.IMG 0570

Gegen Mittag geht es zurück in die Gastfamilien. Gemeinsam wird gekocht, gegessen und natürlich auch gespült. Am Nachmittag gibt es ein gemeinsames Zusammentreffen mit den frz. Gastgebern bzw. Kollegen im Hause von Frau Troussard. Unter anderem werden schon die Daten und das Programm für den kommenden Austausch abgesprochen.

Auch dieser Tag endet wieder recht spät und so müssen wir leider schon wieder unsere Koffer packen und am nächsten Tag Abschied nehmen.

Wir danken unseren französischen Kolleginnen und Kollegen für ihre Gastfreundschaft und die wunderbare Zeit.

Suchen

Über uns.

neubau  Bewährter Inhalt, aber völlig neues Erscheinungsbild: die Sanierung hat begonnen. Ein großer Neubau, die Sanierung von Gebäudeteilen und neue Außenanlagen stehen auf dem Plan. Halten Sie sich auf dem Laufenden: https://www.bergischgladbach.de/sanierung-ncg.aspx
 
Leckere Nudeln Wir bieten nach der 6. Stunde für alle Schülerinnen und Schüler ein Mittagessen von 13:15 - 14:15 Uhr an. Ab 14:15 Uhr beginnt dann für die Stufen 5 und 6  die Übermittagbetreuung, die um 15:50 endet. Unter Anleitung erledigt jedes Kind seine Hausaufgaben und lernt; anschließend ist Zeit für Spiele und wechselnde Aktivitäten.  
 
NicoNicolaus Cusanus (1401-1464), Kardinal und Bischoff, war aufgrund seiner umfangreichen Bildung eine der einflussreichsten Persönlichkeiten des 15.Jahrhunderts. Mit Traditionen kreativ umgehen, aufgeschlossen sein gegenüber den Ideen und Entdeckungen der beginnenden Renaissance sowie bereit sein zum Dialog mit Andersdenkenden und Andersgläubigen: Das zeichnete ihn aus und macht ihn zum Vorbild für unsere Schule.

Aktuell.

Elternsprechtag am 19./20.11.2020

Infobrief Elternsprechtag

Mensa, Cafeteria und Übermittagbetreuung

Bitte lesen: Nutzungsordnung Mensa/Cafeteria

Informationen zur Sanierung

https://www.bergischgladbach.de/sanierung-ncg.aspx

Lehrer-Login

Neues zur Studien- und Berufsorientierung