Zu Gast bei Freunden

IMG 0581Während unseres Aufenthaltes in Frankreich sind wir immer wieder von Schülerinnen und Schülern gefragt worden, was denn „eigentlich die Lehrer in Frankreich am Wochenende so machen".

Diese Frage haben wir jetzt zum Anlass genommen, einmal aus Lehrerperspektive über den Austausch zu berichten. Was wir unter der Woche gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern unternommen haben, ist dem Artikel der Schüler weiter unten auf dieser Homepage zu entnehmen.

Nun zum Wochenende. Auf geht's! On y va!

Samstag, den 18.04.2015

Aufstehen um 7 Uhr. Gemeinsames Frühstück mit der Gastfamilie. Danach Abholung durch eine französische Kollegin und gemeinsame Fahrt nach Arras. Dort Besichtigung der Zitadelle und einer Gedenkstätte für hingerichtete Widerstandskämpfer des Zweiten Weltkrieges. Weiter geht es zum Geburtshaus von Robespierre bis auf den Place des Heros, der mit der gesamten Schule bereits am Donnerstag besichtigt worden ist.

Rückfahrt zur Gastfamilie von Frau Pithan. Es gibt Salat und Erdbeeren.

Nach dem Mittagessen Fahrt mit dem Zug nach Lille. Von den französischen Kolleginnen Frau Schepen und Frau Lemaître bekommen wir den Beffroi, die Börse, die Oper, den Dom und die gesamte Altstadt von Lille gezeigt. Wir nutzen die Gelegenheit und "stürmen" auch die französische Buchhandlung "Le Furet du Nord", um uns mit Unterrichtsmaterialien eindecken zu können. Bis zum gemeinsamen Abendessen mit allen französischen Kolleginnen / Kollegen und deren Partnern ist noch ein wenig Zeit und wir entdecken noch die ein oder andere Kleinigkeit, die mit nach Hause genommen wird.

Weiterlesen...

Frankreichaustausch 2015

Am Mittwoch den 15.4.2015 sind wir morgens um 7:30 mit dem Bus in Bergisch Gladbach gestartet. Nach sechs Stunden Fahrt wurden wir dann sehr herzlich von den französischen Austauschpartnern /-partnerinnen mit Kuchen und Getränken empfangen. Von dort sind wir dann zu den jeweiligen Gastfamilien gefahren.

DonnerstagDonnerstagmorgen hatten wir zuerst zwei Stunden französischen Unterricht, welcher sehr dem deutschen ähnelte. Der wohl größte Unterschied zu hier ist, dass sich jede Klasse vor Schulbeginn in Reihen aufstellen musste bevor sie einzeln aufgerufen wurden und in die Klasse gehen durften. Nach den zwei Schnupperstunden haben wir eine Rallye durch Béthune gemacht. Anschließend waren wir in Arras, wo wir auf und unter dem Rathaus waren. In den 'boves'Diese „boves“ (unterirdischen Gänge) haben wir mit englischer Führung erkundigt. Die Gänge hatten im Laufe der Jahrhunderte verschiedene Funktionen. Sie dienten beispielsweise als (Wein)Keller oder während des Ersten Weltkrieges auch als Unterschlupf für über 24.000 britische Soldaten, die an der Westfront stationiert waren. Vom Turm des „beffroi“ aus hat man eine tolle Aussicht über die Stadt.

Weiterlesen...

Winterkompaktkurs 2015

 

Eine erlebnisreiche Woche ging für 47 Schülerinnen und Schüler aus den 9. Klassen sowie 7 Betreuern am 20.3.15 zu Ende. Der Winterkompaktkurs des NCGs fand auch in diesem Jahr wieder in Meranen (Südtirol) statt und war von guten Pistenverhältnissen, viel Sonnenschein, Spaß, Lernerfolg und super Stimmung geprägt.
Die Schülerinnen und Schüler aus den 8. Klassen können sich also jetzt schon auf nächsten März freuen.
Hier ein paar Eindrücke für alle Interessierten:

Weiterlesen...

POL&IS

Gruppenfoto im noch verschneiten Winterberg"Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Frau Generalsekretärin, sehr geehrte Vertreterinnen und Vertreter der NGO's, der Weltpresse, der Weltbank und sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedenen Regionen, mein Name ist... und ich bin..."

So begannen die Reden der Regionen, der NGO's, der Weltpresse und der Weltbank in den Versammlungen der Vereinten Nationen. POL&IS: Politik und Internationale Sicherheit ist ein politisches Rollenspiel der Bundeswehr, wo jeder eine bestimmte Rolle in einer Region übernimmt. Vertreten in den Regionen waren zum einen der Wirtschaftsminister, der für den Handel und die Finanzierung zuständig war, der Staatsminister, der außenpolitische Entscheidungen traf, wie die Auf- und Abrüstung und der Regierungschef, der als oberster Abgeordneter Verträge und Bündnisse unterzeichnete.

Weiterlesen...

Oberstufensportfest 2015

OberstufensportfestWie jedes Jahr kurz vor den Osterferien wurde letzten Donnerstag das Oberstufensportfest durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler aus den Stufen EF, Q1 und Q2 traten in den Sportarten Basketball, Fußball und Volleyball gegeneinander an. Dabei durften die Teams und die Sportart selbst ausgewählt werden.

Das Turnier der Fußballer fand draußen auf den Kunstrasenplätzen statt. Mädchenteams wie die „Jecke Mädsche“, „Liebe auf den ersten Kick“, „die tauben Nüsschen“ oder die „Pussicat Balls“ traten gegeneinander an. Letztlich konnten sich hier die „Jecke Mädsche“ aus der Q2 um Maren Wagenknecht, Alina Brautmeier, Vici Steinebach, Hannah Meurer, Svenja Odenthal, Isi Schmitz, Nina Baum und Dorothee Schlegel durchsetzen und ihren Titel aus dem letzten Jahr verteidigen.

Auch die männlichen Teams zeigten in zum Teil sehr spannenden und hitzigen Begegnungen ihr Können. So ging es nach der Vorrunde in den Viertelfinals im K.O.-System weiter, so dass sich letztlich die Jungs aus dem Team „Lattenknaller“ um Yannick Höhne, Max Rabenschlag, Tim v. Hardenberg, Timm Honrath, Christian Marsch, Patrick Zeranski, Jonas Widdig und Elias Anand im Finale gegen ihre Gegner durchsetzen konnten.

Weiterlesen...

2. Projekttag unter dem Titel "NCG zu Gast..." am 30.05.2015

Nach der gelungenen Kooperation mit dem Museum Kolumba im vergangenen Schuljahr haben wir uns auch für 2014/2015 einen Partner gesucht, um ein gemeinsames Ausstellungs- und Kulturprojekt auf die Beine zu stellen. In diesem Schuljahr ist das Bestattungsunternehmen Pütz-Roth hier in Bergisch Gladbach gerne und sehr bereitwillig zu einer engeren Zusammenarbeit mit unserer Schule bereit gewesen. In den vergangenen Wochen und Monaten haben bereits verschiedene Lerngruppen das Unternehmen und die angeschlossene private Trauerakademie sowie die Gärten der Bestattung besucht. Schülerinnen und Schüler verschiedener Kunstkurse haben sich inspiriert von den in den Gärten ausgestellten Kunstwerken mit dem Thema „Endlichkeit und Vergänglichkeit" beschäftigt, Religionskurse der Q1 waren im Rahmen von Tagen religiöser Orientierung bei Pütz-Roth zu Gast und erhielten durch den Geschäftsführer Herrn Roth einen Einblick in neue Wege der Trauer- und Bestattungskultur und die Philosophie des Unternehmens.
Am Samstag, den 30.05.2015, sollen die Ergebnisse der Zusammenarbeit der letzten Monate in einem gemeinsamen Projekttag der Schulgemeinschaft und einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden. Viele Schülerinnen und Schüler haben sich schon bereiterklärt, diesen Projekttag musikalisch zu gestalten, außerdem finden in einigen Klassen und Kursen schon Proben für Theateraufführung und Gedichtlesungen statt. Um für diesen Tag ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen, sind wir allerdings noch auf die Mithilfe weiterer Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer angewiesen. Wenn Ihr oder Sie also gerne weitere Beiträge zu diesem Projekttag beisteuern wollt, dann meldet Euch bitte bis zum 17.04.2015 persönlich oder unter der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei Herrn Schmitter. Einen genaueren Programmablauf für den Projekttag geben wir Anfang Mai bekannt. Wir freuen uns auf weitere Unterstützung und auf einen spannenden Projekttag mit Euch und Ihnen.

Das Organisationsteam

Suchen

Über uns.

Beim Fremdsprachenunterricht Seit Beginn des Schuljahres 2005/2006 unterrichten wir als Städtisches Gymnasium im Zwei-Sprachen-Modell ab Klasse 5 (Englisch + Französisch oder Englisch + Latein).
 
Innenansicht des Neubaus 2006 erhielt das Hauptgebäude mit dem Neubau eine moderne Ergänzung. Bis 2011 folgte die Sanierung aller naturwissenschaftlichen Räume und des Cafeteria-Mensa-Bereiches.
 
In unserer Bibliothek Unsere moderne Bibliothek, betreut von einer Bibliothekarin und ehrenamtlich tätigen Eltern, steht mit ca. 20.000 Bänden sowie Internetrechnern und einem großzügigen Lesesaal mit Arbeitsplätzen allen Schülern zur Nutzung offen.
 

Aktuell.

Lehrer-Login