Klassenfahrt nach Altenahr

Vom 31. August bis zum 2. September war die 6c auf Klassenfahrt. Für 3 Tage fuhren wir nach Altenahr in der Eifel. Dort waren wir in einer Jugendherberge untergebracht.
Nach einer 1,5-stündigen Busfahrt liefen wir noch ein Stückchen, da die Jugendherberge im Wald lag. Als wir ankamen, waren unsere Zimmer noch nicht fertig. Dafür lernten wir unseren Teamleiter Alex früher kennen und spielten Teamspiele. So bauten wir eine Klassenstadt aus ca. 10 000 Holzklötzen.

IMG 0983 1
Um kurz nach 17 Uhr durften wir endlich auf unsere Zimmer. Gegen 18 Uhr gingen wir dann zum Essen und danach spielten wir noch Spiele. Um 22:00 Uhr war Bettruhe.
Nach dem leckeren Frühstück spielten wir Stratego, ein Geländespiel, das Alessia und Mia für uns vorbereitet hatten. Danach gingen wir in den Wald, wo Alex bereits eine Slackline in 4 Meter Höhe zwischen zwei Bäume gespannt hatte. Jeder von uns wagte sich darauf. Während wir warteten, durften wir auf einen Berg klettern oder Minispiele spielen.
Nachdem jeder einmal dran war, machten wir in verschiedenen Gruppen eine GPS-Tour.
Nachmittags starteten wir  zum Teufelsloch und zum „schwarzen Kreuz“, wo wir uns die Sagen zu diesen Orten erzählten, was sehr schön war. Es war für einige eine anstrengende Wanderung, aber sie hat sich gelohnt.
Nach dem Abendessen gingen wir ans Lagerfeuer und aßen Stockbrot. Um 22:00 Uhr war Bettruhe. ;-)
Am dritten Tag standen wir ganz früh auf und wanderten zur Burg Are, wo wir eine tolle Aussicht hatten und das ganze Tal sahen. Eine nette Führerin zeigte und erklärte uns alles.
Danach gingen wir zu einem Spielplatz und an die Ahr. Dort machten wir ein kleines Mittagspicknick und sammelten blaue und türkisfarbene Mariensteine, ein typisches Mitbringsel aus Altenahr. Anschließend mussten wir direkt in den Bus zurück nach Hause.
Es war eine schöne Klassenfahrt, die der Klasse viel Spaß und Zusammenhalt brachte.

Für Bilder bitte weiterlesen.

Weiterlesen...

Infotexte für die neuen fünften Klassen

Die Klasse 5b (die jetzige Klasse 6b) hat im Schuljahr 2015/16 einige Infotexte verfasst, die vielleicht für euch neuen 5er nützlich und interessant sein könnten. Ihr findet alle Infotexte oben im Menü "Service" unter dem Punkt "Für Einsteiger".

Viel Spaß beim Lesen und einen guten Start in eure Schulzeit hier am NCG!

Sozialpraktikum am NCG 2017

Im Januar 2008 gingen zum ersten Mal alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 in ein zweiwöchiges Praktikum – das Sozialpraktikum. Längst ist dieses Praktikum aus dem Schulalltag nicht mehr wegzudenken und fest im Schulprofil verankert.

In den ersten beiden Jahren wurden die Praktikumsplätze unter großem Engagement der Bergisch Gladbacher „Freiwilligenbörse“ zur Verfügung gestellt und den Schülerinnen und Schülern – unter besonderer Berücksichtigung der Wohnortnähe – zugeteilt.

Dieses Verfahren änderten wir in den darauffolgenden Jahren. Nun liegt es an unseren Schülerinnen und Schülern selbst, sich rechtzeitig um einen Praktikumsplatz ihrer Wahl zu bemühen.

Im Folgenden wollen wir auf die häufigsten Fragen seitens der Eltern sowie Schülerinnen und Schüler eingehen. Bei weiteren Fragen können Sie sich jederzeit an die beiden Koordinatorinnen des Sozialpraktikums wenden.

Termine für das Schuljahr 2016 /17:

Weiterlesen...

Exkursion Braunkohlerevier

Am Montag, den 06. Juni 2016 fuhren der Erdkunde Kurs der EF und der Erdkunde Leistungskurs aus der Q1, von Herrn Spillmann und Frau Dr. Rivet zum Braunkohletagebau Garzweiler II.
Zunächst brachen wir zu Fuß zum größten Tagebau Deutschlands, Hambach, auf aber leider waren die Bagger des Tagebaus an diesem Tag nicht aktiv.
Nach der Ankunft im Tagebau Garzweiler II bekamen wir von einer Vertreterin des RWE eine ca. einstündige Einführung über das Thema „Braunkohletagebau“.
Anschließend fuhren wir durch den Tagebau. Das Erste was wir zu sehen bekamen, waren ein Schaufelradbagger, mit ca. 240m Länge und 96m Höhe der kleinste seiner Art.
Während der Fahrt zu einer Aussichtsplattform sahen wir zu unseren Seiten Kilometer lange Förderbänder, die ca. 2,50m breit waren.
An der Aussichtsplattform angekommen, hatten wir einen fantastischen Überblick über den ganzen Tagebau und konnten erstmals das gesamte Ausmaß betrachten. Doch nach nur wenigen Minuten zog ein Unwetter auf und wir mussten zurück zu unserem Bus und durch den Tagebau. Erstaunlich war dass die Bagger trotz des Unwetters noch in Betrieb war, wäre das Unwetter größer gewesen wären sie abgeschaltet worden.
Die Exkursion war insgesamt ein spannendes, vielfältiges und informatives Erlebnis, welches einem erstmals vor Augen führt wie aufwändig die Energieerzeugung eigentlich ist und wir nun Strom nicht mehr als so selbstverständlich ansehen.

Exkursion nach Bonn mit der EF unter dem Thema "Wege der Demokratie"

20160622 104509

Am Mittwoch, den 22. Juni besuchten die drei SoWi-Kurse der EF in Begleitung von Herrn Dr. Stawitz, Herrn Jaeger und Herrn Nieweg die Stadt Bonn und das Haus der Geschichte. Im Rahmen der Unterrichtsreihe zu den deutschen Staatsorganen, passte die ehemalige Bundeshauptstadt zur Veranschaulichung, der im Unterricht gesammelten Informationen sehr gut. Nach der Hinfahrt mit der Bahn wurden die Kurse wieder geteilt und es folgte eine Stadtbesichtigung durch Bonn. Bei sehr schönem Wetter wurden an wichtigen Orten von Schülern vorbereitete Referate über diese gehalten. Die Tour begann am Hofgarten, direkt vor dem Universitätsgebäude, mit der U-Bahn ging es dann weiter zum Bundesviertel. Dort ging unser Rundgang vorbei an der Villa Hammerschmidt sowie am Bundeskanzleramt. Die letzten Ziele waren der ehemalige Bundesrat, der Bundestag und der Lange Eugen, direkt am Rhein. Anschließend gingen wir in das Haus der Geschichte, welches die Entwicklung Deutschlands von 1945 bis zur Gegenwart zeigt.

Weiterlesen...

Kompaktkurs Surfen und Segeln

Am 30. Mai 2016 ging es für die neunten Klassen zum Sportkompaktkurs nach Holland.
Nach drei Stunden Fahrt sind wir in Elburg angekommen. Zuerst haben wir unsere Bungalows zugeteilt bekommen und dann wurden uns die Teamer vorgestellt. Danach haben wir unsere Neoprenanzüge abgeholt. Am Nachmittag hatten wir unsere erste Einheit auf dem Wasser. Man konnte zwischen Surfen und Katamaran wählen. Nach dem Wassersport haben wir selber gekocht. Danach konnte man an zusätzlichen Aktivitäten teilnehmen. Man konnte zum Beispiel Fahrradfahren, Yoga, Stand-Up-Paddling oder Functional Training machen. Dies machte sehr viel Spaß. In unserer Freizeit konnten wir uns aussuchen, ob wir Kanu oder Kajak fahren. Manche sind auch in die Elburger Innenstadt gegangen.
An einem Abend haben wir alle gemeinsam gegrillt. Dieser Abend war sehr schön.
Am Ende der Woche bestand für jeden die Möglichkeit, einen Surf- oder einen Katamaranschein zu machen. Es haben 10 Schüler den Surfschein und ein Schüler den Katamaranschein gemacht und bestanden. Zum Abschluss haben alle gemeinsam mit den Teamern Wasser-Rugby gespielt.

Wir hatten eine sehr schöne Zeit, mit sehr viel Spaß und gutem Wetter.

Fotos gibt es in unser Bildergalerie!

Suchen

Über uns.

Beim Fremdsprachenunterricht Seit Beginn des Schuljahres 2005/2006 unterrichten wir als Städtisches Gymnasium im Zwei-Sprachen-Modell ab Klasse 5 (Englisch + Französisch oder Englisch + Latein).
 
Leckere Nudeln Für Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 und 6 bieten wir nach dem Mittagessen eine Übermittagbetreuung (bis 15:45) an. Unter Anleitung erledigt jedes Kind seine Hausaufgaben und lernt; anschließend ist Zeit für Spiele und wechselnde Aktivitäten.  
 
In unserer Bibliothek Unsere moderne Bibliothek, betreut von einer Bibliothekarin und ehrenamtlich tätigen Eltern, steht mit ca. 20.000 Bänden sowie Internetrechnern und einem großzügigen Lesesaal mit Arbeitsplätzen allen Schülern zur Nutzung offen.
 

Aktuell.

Klausurplan aktualisiert

Unter "Aktuell" befindet sich ab sofort der neue Klausurplan für das zweite Schulhalbjahr. 

Entschuldigung / Beurlaubung

Im Menü "Service" gibt es ab sofort eine Zusammenfassung aller Regelungen zu Entschuldigungen und Beurlaubungen - und auch gleich alle nötigen Formulare zum Download. 

Mittagessen online bestellen

Unser Mittagessen kann am Terminal (Bibliothek) oder online bestellt werden. 3 Werktage Vorlauf bedeutet: Bis Montag (12 Uhr) muss das Essen für Donnerstag ausgewählt sein. Nachträglich auswählen / mit Bargeld bezahlen ist nicht möglich. 
Zum Tag der Essensausgabe ist noch eine Stornierung bis 9 Uhr möglich. 

Lehrer-Login