Holzschnitte und Papierskulpturen

Führung durch die Villa ZandersAm Donnerstag, den 17.12.2015, traf sich eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrern im Rahmen der diesjährigen Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Villa Zanders in dessen Räumen zu einem so genannten "Schnuppernachmittag". Unter fachkundiger Anleitung der Museumsleiterin Frau Dr. Oelschlägel und ihren Mitarbeitern Frau Betzin, Frau Müller und Herrn Wittasek unternahmen wir zunächst einen kleinen Entdeckungsgang durch das Museum. Einige ausgewählte Werke der derzeitigen Ausstellung wurden kurz vorgestellt. Hierbei ging es vor allem auch um die Technik, die die jeweiligen Künstlerinnen und Künstler bei der Herstellung ihrer Werke eingesetzt hatten: Frau Betzin erläuterte verschiedene Verfahren bei der Herstellung von Druckgraphiken, während Herr Wittassek Papierfaltungen vorstellte. Denn in einem zweiten Schritt wartete ein nun praktischer Teil auf die kleinen und großen Besucherinnen und Besucher. Und wenn Ihr Sohn oder Ihre Tochter am Schnuppernachmittag teilgenommen hat, dann sollten Sie spätestens jetzt aufhören, diesen Artikel zu lesen, und sich auch nicht die Bilder zu diesem Artikel anschauen, ansonsten besteht die Gefahr, dass Sie vor der Zeit einen Blick auf das ein oder andere Weihnachtgeschenk werfen könnten.

Weiterlesen...

Klassenausflug der 6b zur Köln Messe

NaDie Klasse 6b in der Köln Messechdem wir von Bergisch Gladbach aus mit der S11 nach Deutz gefahren waren, wurden wir durch das Messegelände geführt.

Als erstes wurde uns das Gelände anhand eines Modells erklärt. Danach konnten wir uns einen Überblick mit eigenen Augen verschaffen, in dem wir durch den Keller und die Hallen liefen. In der größten Halle machten wir eine Frühstückspause und durften Fußball spielen.  Zudem konnten wir einen Gebetssaal ansehen, aber nicht hineingehen, da man dort die Schuhe ausziehen musste.

Weiterlesen...

Schnuppernachmittag in der Villa Zanders

Das Kunstmuseum Villa ZandersWie in den letzten beiden Schuljahren möchten wir auch in diesem Jahr in verschiedenen Projekten mit einem außerschulischen Partner zusammenarbeiten. Wir haben uns in diesem Jahr für das Kunstmuseum Villa Zanders hier in Bergisch Gladbach entschieden.

Geplant ist – ebenfalls wie in den beiden letzten Durchgängen – ein gemeinsamer Präsentationstag mit und im Museum. Dieser wird voraussichtlich am Samstag, den 21.05.2016, stattfinden. Zu diesem Termin sollen Werke der Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen der Zusammenarbeit im Kunstunterricht entstanden sind, vorgestellt werden. Außerdem ist ein buntes Rahmenprogramm mit musikalischen, tänzerischen und anderen Beiträgen, für das übrigens noch Mitwirkende gesucht werden, im Museum geplant.

Damit Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer Gelegenheit haben, das Museum schon einmal vorab genauer kennenzulernen, findet für alle Interessierten am Donnerstag, den 17.12.2015 von 17.30 -19.30 Uhr,  ein „Schnuppernachmittag“ statt.

Weiterlesen...

Englandfahrt 2015

Die NCGler vor dem Brighton-WheelDer erste Schultag nach den Osterferien. Kaum einer freut sich, dass die Ferien vorbei sind und man wieder lernen muss, bis auf ca. 60 Achtklässler, die um acht Uhr morgens vor einem Doppeldeckerbus stehen. Wohin sie alle wollen? Nach England.


Wir waren die erste Stufe, die "Paying Guest", wie man es nennt, ausprobiert haben. "Paying Guest" bedeutet so viel wie "bezahlender Gast" und meint, dass wir Schüler Geld bezahlen und dafür in Gastfamilien kommen, meist für eine Woche. Es ist teils wie ein Austausch, man spricht Englisch, kriegt zu essen, aber man macht tagsüber nichts mit den Familien, sondern mit der Schule und den anderen Schülern.

Der Brighton PierDie erste Überraschung an dem Abfahrttag war der große Doppeldeckerbus, mit dem wir vom NCG bis nach Calais fuhren, einem Hafen, von dem unsere Fähre nach Dover ging. Die Fahrt dorthin war sehr aufregend, aber auch angenehm. Es war nicht chaotisch, in den Pausen konnte sich jeder etwas die Beine vertreten und dann ging es weiter, während der Verkehr immer noch ruhig war. Auch die Überfahrt mit der Fähre verlief reibungslos. Als wir schließlich in England ankamen, ging das große Fotografieren los (Solltet ihr auch am Paying Guest teilnehmen, auf jeden Fall einen Fotoapparat oder ein Handy mitnehmen, es gibt sehr viel zu fotografieren). Die grüne Landschaft, die vielen Schafe und anderen Tiere, alles wurde fotografiert. Abends kamen wir in Brighton an, wo wir die Woche verbrachten. Im Bus hatten wir schon die Namen von unseren Familien erfahren und waren nicht minder aufgeregt, als wir dann draußen den Gastfamilien gegenüberstanden.

Weiterlesen...

The Beauty of the English language

Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen des Cambridge CertificateDiese beauty kennen 11 Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler unserer Schule nun sehr genau, denn sie können sich ab jetzt Trägerinnen und Träger des englischen Sprachzertifikats Cambridge Certificate in English nennen, das ihnen von Herrn Dietmar Paaß, dem Vertreter unseres externen Kooperationspartners, der Volkshochschule Bergisch Gladbach, übergeben wurde. Obwohl am Anfang für unsere Schüler noch die hard work und erst dann die beauty im Vordergrund stand, denn sie bereiteten sich über acht Monate hinweg, in einem an unserer Schule wöchentlich stattfindenden Kurs auf die Prüfung im Sommer 2015 vor. Hier übten sie sich in den Bereichen Reading, Writing, Listening, Use in English und Speaking.

Weiterlesen...

Die Klassenfahrt der Klasse 6a

Die Klasse 6a in der "verwunschenen  Landschaft"Am Montag, den 14.9.2015, fuhren wir um 8:45 Uhr Richtung Ernzen los. Im Bus haben wir uns die Zeit mit kleinen Spielchen vertrieben. Als wir um 12 Uhr endlich da waren, bezogen wir die Hütten, in denen wir für die nächsten Nächte schlafen sollten. Nachmittags erkundeten wir dann die aufregende Umgebung, die unter anderem aus einem Weiher, der von Felsen umgeben war, bestand.

Dienstag wanderten wir im Gebiet um die nahegelegene Teufelsschlucht zu den „Irreler Wasserfällen“. Leider hat es geschüttet und wir wurden etwas nass, aber die felsige Landschaft war sehr beeindruckend. Jeden Abend wurde zunächst Fußball gespielt, bevor jede Hütte jeweils an einem Abend für Programm sorgte.

Am Mittwoch haben wir einen spannenden Tag gehabt, denn wir besuchten den Erzener Dinopark. Eine Führung zeigte uns die Geschichte der Erde, seit das erste Wirbeltier sich auf dem Land ansiedelte. Im Park sind die Lebewesen in Echtgröße nachgebildet und alles ist nach den neuesten Forschungserkenntnissen dargestellt.

Weiterlesen...

Suchen

Über uns.

Beim Fremdsprachenunterricht Seit Beginn des Schuljahres 2005/2006 unterrichten wir als Städtisches Gymnasium im Zwei-Sprachen-Modell ab Klasse 5 (Englisch + Französisch oder Englisch + Latein).
 
Innenansicht des Neubaus 2006 erhielt das Hauptgebäude mit dem Neubau eine moderne Ergänzung. Bis 2011 folgte die Sanierung aller naturwissenschaftlichen Räume und des Cafeteria-Mensa-Bereiches.
 
In unserer Bibliothek Unsere moderne Bibliothek, betreut von einer Bibliothekarin und ehrenamtlich tätigen Eltern, steht mit ca. 20.000 Bänden sowie Internetrechnern und einem großzügigen Lesesaal mit Arbeitsplätzen allen Schülern zur Nutzung offen.
 

Aktuell.

Lehrer-Login