Studien- und Berufsorientierung am NCG

Unsere Schule bietet allen Schülerinnen und Schülern eine kontinuierliche Studien- und Berufsorientierung.

Wir möchten an dieser Stelle gerne einen kleinen Überblick über die von den StuBO-LehrerInnen organisierten Maßnahmen geben. Hinzu kommen zahlreiche weitere Aktionen, die sich aus dem Fachunterricht oder anderen Aktivitäten der Lehrerinnen und Lehrer entwickeln.

Zusätzlich gibt es auf ncg-online auch eine Linkliste mit hilfreichen Internetadressen für die Studien- und Berufsorientierung.

 

 

Girls´-Day und Boys´-Day

Immer noch zeigt sich bei der Studien- und Berufswahl junger Menschen, dass Mädchen als „typisch männlich“ empfundenen Berufen oder Studiengängen viel zu wenig Beachtung schenken und auch Jungen scheinen „typisch weibliche“ Berufe oder Studiengänge ebenso wenig wahrzunehmen. Daher bietet der Girls´-Day Mädchen einmal im Jahr die Möglichkeit, für einen Tag in Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik hineinzuschnuppern. Jungen können beim parallel stattfindenden Boys´-Day Ausbildungsberufe und Studiengänge z.B. im sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Bereich kennen lernen. Der nächste Boys´-Day/Girls´-Day findet am 26. April 2018 statt. Weitere Informationen gibt es im Internet (www.girls-day.de und www.boys-day.de).

 

Ansprechpartner: Herr Jaeger

 

 

Stufe 8: Potenzialanalyse und erste Berufsfelderkundungen

Im Rheinisch-Bergischen-Kreis wird seit dem Schuljahr 2012/13 im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf NRW“ an allen Schulen in der Jahrgangsstufe 8 die sogenannte „Potenzialanalyse“ durchgeführt.

Ziel dieser Analyse ist es, die Talente und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zu ermitteln. Die Durchführung erfolgt durch einen externen Träger, der dieses Verfahren eigenverantwortlich durchführt. Am Ende des Verfahrens stehen individuelle Auswertungsgespräche, an denen auch interessierte Eltern teilnehmen können. Alle Schülerinnen und Schüler bekommen in diesem Gespräch eine ausführliche Mappe, in der die individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten dokumentiert und erläutert werden. Vor der Potenzialanalyse gibt es immer ausführliche Informationen für Schülerinnen, Schüler und Eltern in schriftlicher Form und eine Informationsveranstaltung.

 

Ein weiteres Element der Studien- und Berufsorientierung sind die „Berufsfelderkundungen“: In den Jahrgangsstufen 8 und 9 sollen alle Schülerinnen und Schüler i.d.R. 3 Berufsfelder erkunden. Dies geschieht an unserer Schule an einem Berufsfelderkundungstag in der 8. Klasse, für den die Schülerinnen und Schüler einen individuellen Tagespraktikumsplatz über ein Portal des Rheinisch-Bergischen-Kreises buchen können. Natürlich können Praktikumsplätze auch selbstständig gesucht und gefunden werden. Eine weitere Berufsfelderkundung erfolgt als Unterrichtsgang der Klasse im Rahmen des Politikunterrichts. Die dritte Berufsfelderkundung findet in der 9. Klasse als Sozialpraktikum statt.

 

Ansprechpartner: Herr Jaeger

 

 

Stufe 9: Sozialpraktikum und Bewerbertraining

Das Sozialpraktikum ist seit dem Jahr 2008 ein fester Bestandteil unseres Schullebens. Ziel ist es, dass unsere Schülerinnen und Schüler den Blick öffnen für Menschen, mit denen sie ohne das Praktikum eher selten bis gar nicht in Kontakt kommen; Menschen, die aufgrund ihres Alters, ihrer Behinderung, ihrer Krankheit oder anderer Gründe Hilfestellungen benötigen. Daher tauschen unsere Schülerinnen und Schüler für zwei Wochen ihre Schulbank gegen eine Arbeitsstelle in Altersheimen, Krankenhäusern, Rehazentren, Förderschulen, Behindertenheimen oder anderen Einrichtungen im sozialen Bereich.

 

Am Ende der Stufe 9 bieten wir ein Bewerbertraining an. Die Schülerinnen und Schüler erhalten in 90 Minuten viele Tipps und Tricks zum Thema Bewerbung und zusätzlich ein paar nützliche Umgangsformen im Zusammenhang mit Vorstellungsgesprächen und Verhaltensweisen während eines Praktikums. Durchgeführt wird diese Veranstaltung durch unseren KURS-Kooperationspartner Barmer-GEK.

 

Ansprechpartnerinnen: Frau Schult und Frau Nickel-Kranz (Sozialpraktikum)

 

 

EF: Berufspraktikum

Alle Schülerinnen und Schüler haben die Gelegenheit und Verpflichtung, sich einen Praktikumsplatz zu suchen. Dieses Praktikum ist vor allem dann sinnvoll, wenn man es schafft, sich einen Platz zu suchen, der Einblicke ermöglicht in Bereiche, in denen man möglicherweise seine spätere berufliche Zukunft sieht. Da alle Schülerinnen der EF einen solchen Praktikumsplatz suchen und gleichzeitig auch das Sozialpraktikum der 9. Klassen stattfindet, ist dringend angeraten, sich frühzeitig bei möglichen Praktikumsstellen zu bewerben!

 

Ansprechpartnerin: Frau Dreessen

 

Q1: Assessment-Center der Barmer-GEK

Einen ganzen Tag lang tauchen unsere Schülerinnen und Schüler in die unterschiedlichsten Aufgaben ein, die sie beispielsweise auch in Auswahlverfahren um einen bestimmten Ausbildungs-, Arbeits- oder Studienplatz erwarten. Die Veranstaltung wird durchgeführt durch unseren KURS-Kooperationspartner Barmer-GEK.

 

Ansprechpartnerin: Frau Dreesen

 

 

Q1/Q2: Rotarier Studien- und Berufswahlveranstaltung und Tag der Studienorientierung

Jedes Jahr im Oktober/November findet am OHG eine Veranstaltung des Rotarier-Clubs Bergisch Gladbach statt. Hier werden die unterschiedlichsten Ausbildungsberufe und Studiengänge in Kurzvorträgen präsentiert. Im Anschluss gibt es i.d.R. die Möglichkeit, konkrete Fragen zu stellen.

Am Tag der Studienorientierung (zumeist im September) stellen Universitäten ihre Studiengänge vor und informieren die Schülerinnen und Schüler. Die Veranstaltung findet in der FHDW statt.

Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern der Q1 und Q2 die Gelegenheit zur Teilnahme.

 

Ansprechpartnerin: Frau Dreessen

 

Q1/Q2: Studien- und Berufsberatung der Agentur für Arbeits

Die Bundesagentur für Arbeit führt regelmäßig an unserer Schule Beratungen für Schülerinnen und Schüler der Q1 in größeren Gruppen durch. An speziell vereinbarten Terminen finden auch individuelle Einzelberatungen statt. Diese können gegebenenfalls auch durch Schülerinnen und Schüler der EF genutzt werden. Termine finden sie unter „Aktuelles“.

 

Ansprechpartnerin: Frau Schult

 

Schullaufbahnberatung – Fragen über Fragen

Fragen zu den Themen Schullaufbahn und Studien- und Berufsorientierung können oft nur im individuellen Beratungsgespräch bearbeitet werden. Solche Fragen können z.B. sein:

Unter welchen Bedingungen darf eine Klasse wiederholt werden?

Ist ein Wechsel zu einer anderen Schulform sinnvoll und ist er überhaupt möglich?

Welche Bildungsangebote bieten die Berufskollegs und welche Schulabschlüsse macht man eigentlich in Fachoberschulen, an beruflichen Gymnasien, Fachschulen und Berufsfachschulen?

Usw. usf. .

 

Ansprechpartner: Herr Jaeger