Exkursion ins Sport- und Olympiamuseum Köln

der GewinnerAm 28.05.2017 machte sich die Klasse 8b begleitet von ihrem Lateinlehrer Herrn Meyners, der die Exkursion durch umfangreiches Material zum Thema Olympia vorbereitet hatte, und ihrer Klassenleiterin Frau Wolf auf nach Köln.

Der Tag startete mit Regen und so übten sich einige Schülerinnen und Schüler auf dem Weg ins Museum schon mal in so klassischen Disziplinen wie Pfützenhüpfen, Regenschirme auf- und zuspannen und dem Slalom im Radausweichen.

Am Museum angekommen verstauten wir unsere gefährlichen Rucksäcke in einem abschließbaren Käfig und wurden freundlich von unserem  Guide, der uns durch die Ausstellung begleitete, begrüßt. Da sich zu diesem Zeitpunkt noch die internationale Eishockey- Elite in Köln die Pucks um die Ohren sausen ließ, beschäftigten wir uns zuerst einmal damit. Dann ging es  in die erste Etage des Museums und hier wurde es dann interessant. Unser Führer positionierte sich neben einer imposanten Statue des Herakles- einem Abbild eines griechischen „Superathleten“. Und hier kam uns nun auch die gute Vorbereitung durch Herrn Meyners zugute. Viele der Fragen, die uns unser Guide stellte, konnten wir mit Bravour beantworten. Danach ging es in einen weiteren Raum, der den Ort der Austragung der antiken olympischen Spiele im Modell zeigt. Dass das heutige Gymnasium seine Wurzeln in der griechischen Antike hat, wussten wir aber auch schon vorher.

Nach so viel Input zur Antike machte der nächste Raum richtig Spaß- wir waren in der Moderne angekommen und beim Ablaufen eines Parcours wurde uns klar, dass viele moderne Sportarten auf Kampf- oder Sportarten der Antike fußen.

Im Anschluss daran bestaunten wir die zahlreichen Exponate jüngerer und jüngster Sportgeschichte, darunter riesige Basketballschuhe, Bobs, die Olympiageschichte schrieben, Fußballschuhe bekannter Spieler und vieles mehr. Dabei gab es immer wieder Gelegenheit an bestimmten Stationen sein eigenes sportliches Können zu testen. Zum Abschluss spielten einige auf dem Dach Fußball oder Tennis oder begaben sich zurück an Ausstellungsstationen, die sie genauer betrachten wollten.

Auf dem Rückweg zur Bahn kamen wir an den Figuren vor dem Museum nicht vorbei und übten uns im Nachstellen der dargestellten Sportarten. Das Ergebnis könnt ihr hier sehen. Wir hatten viel Spaß bei unserem Besuch, bedanken uns bei Herrn Meyners und Frau Wolf für die Begleitung und empfehlen euch einen Besuch in diesem interessanten Museum zur Geschichte des Sports.

Bilder aus dem Sportmuseum Bilder aus dem Sportmuseum Bilder aus dem Sportmuseum
Bilder aus dem Sportmuseum Bilder aus dem Sportmuseum  

Suchen

Über uns.

Beim Fremdsprachenunterricht Seit Beginn des Schuljahres 2005/2006 unterrichten wir als Städtisches Gymnasium im Zwei-Sprachen-Modell ab Klasse 5 (Englisch + Französisch oder Englisch + Latein).
 
Innenansicht des Neubaus 2006 erhielt das Hauptgebäude mit dem Neubau eine moderne Ergänzung. Bis 2011 folgte die Sanierung aller naturwissenschaftlichen Räume und des Cafeteria-Mensa-Bereiches.
 
In unserer Bibliothek Unsere moderne Bibliothek, betreut von einer Bibliothekarin und ehrenamtlich tätigen Eltern, steht mit ca. 20.000 Bänden sowie Internetrechnern und einem großzügigen Lesesaal mit Arbeitsplätzen allen Schülern zur Nutzung offen.
 

Aktuell.

Lehrer-Login