Wer ist Schüttelbirne?

 Plakat

 

 

 

 

 

Exkursion ins Sport- und Olympiamuseum Köln

der GewinnerAm 28.05.2017 machte sich die Klasse 8b begleitet von ihrem Lateinlehrer Herrn Meyners, der die Exkursion durch umfangreiches Material zum Thema Olympia vorbereitet hatte, und ihrer Klassenleiterin Frau Wolf auf nach Köln.

Der Tag startete mit Regen und so übten sich einige Schülerinnen und Schüler auf dem Weg ins Museum schon mal in so klassischen Disziplinen wie Pfützenhüpfen, Regenschirme auf- und zuspannen und dem Slalom im Radausweichen.

Am Museum angekommen verstauten wir unsere gefährlichen Rucksäcke in einem abschließbaren Käfig und wurden freundlich von unserem  Guide, der uns durch die Ausstellung begleitete, begrüßt. Da sich zu diesem Zeitpunkt noch die internationale Eishockey- Elite in Köln die Pucks um die Ohren sausen ließ, beschäftigten wir uns zuerst einmal damit. Dann ging es  in die erste Etage des Museums und hier wurde es dann interessant. Unser Führer positionierte sich neben einer imposanten Statue des Herakles- einem Abbild eines griechischen „Superathleten“. Und hier kam uns nun auch die gute Vorbereitung durch Herrn Meyners zugute. Viele der Fragen, die uns unser Guide stellte, konnten wir mit Bravour beantworten. Danach ging es in einen weiteren Raum, der den Ort der Austragung der antiken olympischen Spiele im Modell zeigt. Dass das heutige Gymnasium seine Wurzeln in der griechischen Antike hat, wussten wir aber auch schon vorher.

Nach so viel Input zur Antike machte der nächste Raum richtig Spaß- wir waren in der Moderne angekommen und beim Ablaufen eines Parcours wurde uns klar, dass viele moderne Sportarten auf Kampf- oder Sportarten der Antike fußen.

Weiterlesen...

Frankreichaustausch 2017

20170518 155726

Am Mittwoch den 17.05 ging es endlich los!
Nachdem wir, die Klassen 8c, 8d und 8e sich wochenlang überlegt hatten was wir einpacken sollen oder was wir letztlich  als Gastgeschenk mitbringen wollen, trafen wir uns um 7 Uhr an der Bushaltestelle vor der Schule. Als die Koffer in den Bus eingeladen waren, wir uns verabschiedet hatten und endlich auf unseren Plätzen saßen, fuhren wir um 7:30 Uhr los. Die Fahrt nach Lens und Béthune, bei 30 Grad,  dauerte ca.6 Stunden mit einer Pause von 30 Minuten in Belgien. Die Busfahrt verbrachten wir mit Musik hören, lesen und quatschen. Außerdem sorgten wir uns um die Fragen, wie  der Austausch ablaufen würde, ob uns die Gasteltern mögen oder wie um Himmels willen wir uns  jetzt begrüßen sollten. Als wir dann in Béthune waren haben wir dort die jeweiligen Schüler und Frau Hegemann am Collège Sainte Famille abgesetzt. Die Schüler von Lens fuhren dann mit Herrn Nieweg und Frau Pithan zum Collège Sainte Ide weiter. Dort wurden wir dann herzlich mit Kaffee und Kuchen empfangen. Danach fuhren wir in die einzelnen Gastfamilien.

Weiterlesen...

POL&IS 2017

Wie schon in den vergangenen Jahren nahmen auch 2017 wieder politik- und geschichtsinteressierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 an einem dreitägigen Planspiel zur aktuellen Politik und internationalen Sicherheit der Bundeswehr teil.

Am 2. Mai machten sich 20 TeilnehmerInnen begleitet von Frau Wolf im bundeswehreigenen Reisebus auf den Weg nach Winterberg. Dort angekommen bezogen wir unsere Zimmer in einer Liegenschaft (keiner Kaserne!) der Bundeswehr, die gleichzeitig auch Olympiastützpunkt ist.PolIs

Nach Bettenbau und Mittagessen begann die Simulation „Festung Europa“, in der es um die aktuellen Themen Asyl- und Flüchtlingspolitik ging. Aufgabe war es, die EU- Mitgliedstaaten, die vorher den einzelnen Schülern zugelost wurden, mit ihren Standpunkten in Diskussions- und Verhandlungsrunden zu vertreten, Kompromisse zu schließen und Ergebnisse vertraglich festzuhalten. Es war interessant, die unterschied-lichen Perspektiven der einzelnen Länder kennenzulernen und durch das Halten von Reden oder Vortragen von Beschlüssen eigene Präsentationsfähigkeiten zu verbessern. Der Tag endete mit einer weiteren Simulation - dem „Terror- Turm“. Dabei ging es in Gruppenarbeit darum, effiziente und folgerichtige Methoden und Maßnahmen zur Terrorbekämpfung  zu „erschnipseln“. Als schwierig erwies sich die Einigung auf ein gemeinsames Ergebnis aufgrund unterschiedlicher Herangehensweisen an das Thema.

Weiterlesen...

Austausch mit der Headington School, Oxford, England

headington

Vor einigen Wochen besuchten wir, 11 Schülerinnen der Stufen 8, 9 und EF unsere Austauschpartnerinnen der Headington School, einer Privatschule für Mädchen mit Internat in Oxford. Sie waren schon im Februar bei uns in Bergisch Gladbach gewesen. Und so war die Freude über das Wiedersehen groß.

Die Ausstattung der Schule ist bemerkenswert: Von Tennisplätzen über eine Schwimmhalle bis hin zu Gebäuden für Musikunterricht und Schultheater bietet die Schule für alle Talente sehr gute Möglichkeiten. Bemerkenswert ist auch, dass alle Schülerinnen mit eigenen iPads arbeiten.

Wir haben viele schöne Erfahrungen gemacht. Bei den gemeinsamen Ausflügen war das „London Eye“ und auch das „Punting“ (Stechkahnfahren) Höhepunkte. Und auch manche Befürchtungen über Verständigungsprobleme vor unserer Fahrt waren unbegründet. Alles hat gut geklappt.

Und auch unser Gastgeschenk, ein Pullover mit der englischen und deutschen Flagge und den Namen aller Teilnehmer bleibt eine schöne Erinnerung und ist auch bei unseren englischen Partnerinnen sehr gut angekommen.

Marathonis wiederholt erfolgreich!

Am 2. April 2017 fand der Deutsche Post Marathon Bonn statt. Mit 13.000 Sportlern, knapp 200.000 Zuschauern, einer abwechslungsreichen Strecke und einem exzellenten Service für die Läufer gehört der Bonn Marathon seit über 15 Jahren zu den größten und beliebtesten Laufevents in Deutschland.

Bereits zum 12. Mal fand im Rahmen des Deutsche Post Marathon Bonn der Schulmarathon statt. SchülerInnen absolvierten die Marathonstrecke als Team in Form eines Staffelwettbewerbs. Auch das NCG war hier mit einem Team vertreten mit SchülerInnen von Klasse 8 bis Q2.

Es starteten: Jule Scholl, Eric Cramer, Lukas vom Lehn, Mala Schulz, Benni Gerber und Jonas Wolff.

Weiterlesen...

Suchen

Über uns.

Beim Fremdsprachenunterricht Seit Beginn des Schuljahres 2005/2006 unterrichten wir als Städtisches Gymnasium im Zwei-Sprachen-Modell ab Klasse 5 (Englisch + Französisch oder Englisch + Latein).
 
Innenansicht des Neubaus 2006 erhielt das Hauptgebäude mit dem Neubau eine moderne Ergänzung. Bis 2011 folgte die Sanierung aller naturwissenschaftlichen Räume und des Cafeteria-Mensa-Bereiches.
 
In unserer Bibliothek Unsere moderne Bibliothek, betreut von einer Bibliothekarin und ehrenamtlich tätigen Eltern, steht mit ca. 20.000 Bänden sowie Internetrechnern und einem großzügigen Lesesaal mit Arbeitsplätzen allen Schülern zur Nutzung offen.
 

Aktuell.

Lehrer-Login